Aktuelles

 

 Petersdorf, 7.12.18

 

 

Einladung

Liberaler - Weihnachtlicher - Stammtisch


Zum Jahresende will die FDP den Stammtisch im weihnachtlichen Umfeld abhalten.

 

am Freitag 14. Dezember 2018 ab 17 Uhr

 

auf dem Weihnachtsmarkt in Burg im „Zum Allgäuer Peter“.

 

Als besonderen Gast erwarten wir MdL Anita Klahn
Mit ihr können insbesondere Fragen zur aktuellen Landespolitik in
Schleswig – Holstein, erörtern werden.
In geselliger Runde werden wir das abgelaufene Jahr Revue passieren lassen,

aber auch aktuelle Themen können Sie mit dem FDP Stadtvertreter Peter Meyer diskutieren,
Alle interessierten Bürger, Urlauber und Gäste sind hierzu herzlich eingeladen.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch, eine Anmeldung ist nicht erforderlich

 

 

 

Pressemitteilung 23.4.2018

  Liberale Stammtischrunde

  Der FDP-Ortsverein Fehmarn freut sich auf den Besuch von

Dr. Bernd Buchholz, Minister für
Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und
Tourismus des Landes Schleswig-Holstein

am Freitag, 4. Mai 2018 um 19:00 Uhr, in Burgstaaken.

An diesem Abend steht u.a. das wichtige Thema

der FBQ und die Chancen für die Wirtschaft und
Arbeitsplätze auf Fehmarn auf der Agenda.

Die Bürgerinnen und Bürger können im Anschluss
an eine Rede von Minister Dr. Buchholz ihre Fragen
und Anregungen direkt stellen und sich mit Blick auf
die Kommunalwahl ein Bild verschaffen.

Gern begrüßen wir Sie

 ab 19 Uhr im Schützenhof, Menzelweg 2 in 23769 Fehmarn,

 und stehen Ihnen im
Anschluss für Fragen und Diskussionen zur Verfügung.“
Peter Meyer
Ortsvorsitzender

 Eorderlich.

 

 

FDP - INFO - STAND

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Fehmarn,

wir freuen uns auf Ihren Besuch am FDP Info Stand auf dem Marktplatz in Burg.

Peter Meyer unser Spitzenkandidat will gerne mit Ihnen diskutieren.

Ihre Meinung interessiert uns

Spreche Sie uns an.

Wir sind für Sie immer Mittwochs von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr anzutreffen.

Am Mittwoch, 18. April 2018 mit dem Landtagsabgeordneten

und FDP Kreisvorsitzenden Jörg Hansen.

 

Pressemitteilung

Petersdorf, 11.3.18

Bürger entlasten!

 

Keine Straßenausbaubeiträge!

 

Die Stadtvertretung ist auf dem richtigem Weg.

Die Straßenausbaubeiträge entfallen,

so derBeschlussvorschlag im Dezember 2017.

Es ist ein guter Beschluss.

Mit der Abschaffung der Beiträge

wird den Bürgern die Angst genommen,

dass sie die Beiträge nicht aufbringen können.

Die Bürger brauchen der Politik nicht die Rote Karte zeigen

um für die Abschaffung zu protestieren.

Es kann nicht sein, daß nur Anlieger für die Ausbaukosten

herangezogen werden und die Allgemeinheit die Straße abnutze.

Das ist und bleibt immer eine Ungerechtigkeit.

Für die FDP Fehmarn sind kommunale Straßen

ein Teil der Daseinsvorsorge.

Es ist an der Zeit, die Bürger nicht mehr durch

ungerechteStraßenausbaubeiträge zu belasten,

so derVorsitzende der FDP Fehmarn Peter Meyer.

In Einzelfällen ist die wirtschaftliche Existenz

gefährdet wenn im Alter eine Finanzierung ausgeschlossen ist.

Die neue Landesregierung hat durch die versprochene Änderung die

gesetzliche Grundlage hergestellt,

so dass auch die Stadt Fehmarn ihren Beschluss vom Vorjahr

vollziehen kann.

Das wird aber auch zur Folge haben, dass das Land Schl-H.

aufgefordert ist, für Einnahmeausfälle entsprechende Finanzmittel

zur Verfügungzu stellen.

Die Stadt Fehmarn ist schon lange nicht die einzige Kommune,

die dieAusbaubeiträge abschafft.

Andere Gemeindenhaben das schon vollzogen.

Die FDP Fehmarn wird sich dafür einsetzen das auch auf

Fehmarn die vorgegebenen Spielräume genutzt werden

und die Ausbaubeiträge abgeschafft werden.

Peter Meyer

Ortsvorsitzender


 

 

Vorstand der FDP Fehmarn wieder komplett.

 

Bei der Mitgliederversammlung in der

Doppeleiche wurde der bisherige Vorstand bestätigt.

Für den bisherigen 2.Vorsitzenden Klaus Hansen

wurde Reinhold Paul gewählt.

Das Vertrauen aller Mitglieder erhielten auch

wieder die langjährigen Vorstandsmitglieder

1.Vorsitzender Peter Meyer,

Schatzmeisterin Gisela Bannert,

Schriftführer Dieter Peterscheck,

Beisitzer Rolf Möller

und Marcus Philipps als Kassenprüfer.

Rolf Möller überraschte den Vorsitzenden

mit einem kleinen Präsent und dem Dank

für seine Aktivitäten im Ortsverband.

10 Jahre in der FDP Fehmarn

heißt bei Peter Meyer 10 Jahre

erfolgreiche Vorstandsarbeit

bei der er bewusst alle Mitglieder teilhaben ließ.

Mit den Worten, durch diese Wiederwahl und

Vertrauensbeweis wird es uns nicht schwer fallen

die Wahl zum 6.5.18 vorzubereiten und

die erforderlichen Kandidatenliste aufzustellen,

so Peter Meyer, habe ich die Kraft für weitere

arbeitsreiche Jahre.

In seinem Jahresbericht brachte der

Vorsitzende zum Ausdruck,

dass mit dem verschenkten Sitz an die CDU, 

die FDP nun jetzt als APO nur durch

Pressemitteilung, eine erfolgreiche Homepage

und u.a. sein öffentliches

(z.B. Mister Einwohnerfragestunde)

Auftreten Gehör verschaffen konnte.

Das wollen wir im Mai 2018 ändern

Auch haben wir in den die öffentlichen

Veranstaltungen währen der Wahlen

zum Landtag (10,4%) und  zum Bundestag (10,6%) Aufmerksamkeit und Zustimmung erfahren

die zu den guten Wahlergebnissen führten.

Mit einem Dankespräsent an langjährige

treue Mitglieder, 5x 10Jahre und 1x. 5Jahre, konnte

er die harmonisch Mitgliederversammlung schließen

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 


 

 Petersdorf 22..8.17

 Der  Ortsvorsitzende FDP Fehmarn begrüßte

den neuen Wirtschaftsminister Schleswig-Holstein auf Fehmarn.

Dr. Bernd Buchholz und Peter Meyer

 

Am 22. August 2017,

im IFA Centrum in Burgtiefe

Ein Thema war  die FBQ .

 

 


 

 

Pressemitteilung Petersdorf vom 30. Juni 2017

 

 Skandal auf Fehmarn

 

Die Toiletten-Initiative Petersdorf ist enttäuscht,

dass der Bürgermeister Ihre Schreiben. vom Februar 2016 mit 36 

und vom Januar 2017 mit 30 weiteren Unterschriften,

unbeantwortet lies.


Ist das die Bürgernähe,

die von ihm immer gelobt und hochgeredet wird?

 

Es ist nicht nur unglaublich, ja es ist ein Skandal,

dass durch zahlreiche unrichtige Angaben die Stadt Fehmarn,

eine denkmalrechtlich Genehmigung

und darauf eine Baurechtliche Genehmigung,

für die Errichtung des WC hinter einem Ehrenmal,

in eine denkmalgeschützten Anlage,

am Teich in Petersdorf auf Fehmarn,

erlangte.

Mit dem Bau wurde nun am 16.6.17 begonnen

 

Peter Meyer der Ortsvorsitzende der FDP Fehmarn

fordert in einem Brief an den Landrat OH Konsequenzen,

zumal nach dem Denkmalschutzgesetz dieses Handeln

eine Ordnungswidrigkeit ist,

die mit einer Geldbuße bis zu 100 000€ bzw. bis 500.000€

geahndet werden kann.


Dass in unmittelbare Nähe, Dänschendorferstraße 15,

geeignete Flächen zur Verfügung stehen,

ist für die Genehmigungen durch den Kreis Ostholstein

nicht beachtlich gewesen.

Weder die untere Denkmalschutzbehörde

hat die Absicht noch Bedenken

die Anlage im Bestand zu erhalten für nötig befunden.

Auch für das Bauamt ist es nach städtebaulicher Ansicht richtig,

das WC in eine Parkanlage hinter einem Kriegsehrenmal

zu setzen,

statt es im Anschluss zu einer vorhandenen

und begonnenen Bebauung zu platzieren.

 

 

 

  


 

Burg ,den 3.5.17

 Die Freien Demokraten auf Wahlkampftour

Große Unterstützung und blühende Präsente

 

Mit windfestem Sonnenschirm und zahlreichen Informationen am Wahlkampfstand begrüßten der FDP-Ortsvorsitzende Peter Meyer

und der FDP-Landesvorsitzende Dr. Heiner Garg

auf dem Burger Wochenmarkt zahlreiche interessierte Bürger und führten gute Gespräche.

© Josefus-Szellas

Die Gäste kamen nicht nur von der Insel, sondern beispielsweise auch aus Lauf an der Pegnitz.

Der dortige FDP-Stadt- und Kreisrat Karl-Heinz Herrmann macht zurzeit Urlaub auf Fehmarn und ließ es sich natürlich nicht nehmen,

mit den örtlichen Parteifreunden über Inhalte des Parteiprogramms zu reden, nein er packte auch gleich mit an und verteilte beispielsweise

von Sebastian Kraatz, dem Direktkandidaten aus dem Wahlkreis Ostholstein-Nord, Flyer.

Beste Stimmung für das Beste in Schleswig-Holstein,

so zeigten sich die Freien Demokraten auf Fehmarn

und wenn demnächst überall bunte Sommerwiesen erblühen,

dann könnten die aus den gelben Samentüten stammen,

die hier verteilt worden sind:

 

„Pflanze eine Idee und lasse sie wachsen“.

 

Nach dem Infostand auf dem Wochenmarkt ging es dann in die Sana Klinik.

Für Dr. Garg ein besonderer Moment, denn er legte hier als Sozialminister vor fünf Jahren den Grundstein für das Inselklinikum und eröffnete es auch.

Das Gespräch mit Sana - Geschäftsführer Klaus Abel

sowie Dr. med. Hubert Waldheim machte deutlich,

dass eine Klinik vor Ort als Grundversorgungsmöglichkeit sehr wichtig ist. Vor allem die Bereiche Schmerztherapie und Chirurgie würden sehr gut nachgefragt werden.

Auch über Probleme wie die Besetzung offener Arztstellen oder der Ärztenachwuchs auf dem Lande ansich wurden angesprochen.